Schmerz

Jeder hat schon einmal Schmerz empfunden. Nicht den Schmerz wenn man sich als Kind beim Spielen das Knie aufschlägt, nein emotionalen Schmerz. Und dieser ist viel hartnäckiger, viel härter als jedes aufgeschlagenes Knie. Wenn man solch einen Schmerz spürt kann niemand ein Pflaster darauf kleben und die Welt ist wieder schön. Nein, dann muss man es aushalten. Es gibt kein schlimmeres Gefühl als diesen stechen im Herzen wenn Menschen die man liebt einen wieder und wieder enttäuschen. Man fühlt sich so leer und einsam und man hat das Gefühl die Welt stürzt über einem zusammen. Doch was soll man dann machen? Los heulen? Wohl eher nicht. Da wir keine Kinder mehr sind ist heulen keine Option. Man versucht alles um stark zu sein. Auch wenn das so unglaublich schwer ist. Doch wir lachen. Wir lachen obwohl in uns drin ein Kind sitzt das so schrecklich und bitterlich weint als hätte es sich irgendwo in uns verlaufen. Das Leben ist manchmal nicht fair und manchmal müssen wir mehr durchstehen als man eigentlich verkraften kann. Doch wenn wir es tatsächlich geschafft haben, den Schmerz zu überstehen und ihn in eine kleine Kiste in unserem Herzen verbannen, ist die Welt für eine Millisekunde in Ordnung. Für einen erschreckend kurzen Moment hört das Kind in uns auf zu weinen und wir verspüren ein Gefühl der Hoffnung aufblitzen. Hoffnung, dass es irgendwann leichter wird, Hoffnung, dass wir irgendwann kein Schmerz mehr verspüren. Doch diese Hoffnung hällt nur kurz denn dann folgt die nächste Enttäuschung und neuer Schmerz. Und das ein Leben lang!?

24.5.14 19:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen